Schnittschutzstiefel schützen die Füße bei der Waldarbeit

Zu einer sicheren Schutzkleidung bei der Arbeit mit einer Kettensäge gehören neben der Schnittschutzhose und dem Forsthelm auch Schnittschutzstiefel. Diese bieten an der Stelle Schutz, an der die Schnittschutzhose aufhört. Neben Schnittschutzstiefel werden auch Schnittschutzschuhe angeboten. Was es beim Kauf zu beachten gibt und welche Funktionen die Forstschuhe und Schnittschutzschuhe erfüllen sollen, wird nachfolgend beschrieben.

HIER ZU DEN ANGEBOTEN 

Funktionsweise der Schnittschutzstiefel

Im Grunde genommen sind Schnittschutzstiefel Sicherheitsstiefel mit einem zusätzlichen Schnittschutz.Schnittschutzstiefel Das bedeutet, die Sicherheitsschuhe sind an den Zehen mit einer Stahlkappe versehen. Die stabile Stahlkappe kann mit einer Kettensäge nicht beschädigt werden. Zudem schützt sie den Arbeiter vor herunterfallenden Gegenständen und Werkzeugen.

Hinter der Stahlkappe befindet sich bis zum Ende des Schafts eine Schnittschutzeinlage. Zahlreiche reißfeste Fasern befinden sich zwischen dem Obermaterial und dem Innenfutter. Geraten die Fasern in die Sägekette, werden sie herausgerissen und blockieren dadurch den Antrieb. Je höher die Kettengeschwindigkeit ist, desto mehr Fasern sollten vorhanden sein. Daher gibt es bei Schnittschutzstiefel unterschiedliche Sicherheitsklassen.

Schnittschutzklassen von Schnittschutzstiefel

Wie es auch bei anderer Schnittschutzkleidung üblich ist, werden Forstschuhe in fünf unterschiedlichen Sicherheitsklassen eingestuft. Die Klasse 0 bietet Widerstand gegen eine Sägekette, die mit bis zu 16 Metern in der Sekunde läuft. Wer jedoch mit einer Kettensäge mit Benzinmotor arbeitet, benötigt Schnittschutzstiefel, die einer Kettengeschwindigkeit von mehr als 20 Meter in der Sekunde standhalten. Bei der Klasse 1 sind es exakt 20 Meter pro Sekunde. Bei der Klasse 2 sind es 24 und bei der Klasse 3 sogar 28 Meter in der Sekunde. Die höchste Sicherheitsklasse ist 4. Nicht einmal die leistungsstarken Kettensägen, die mit einer Kettengeschwindigkeit von 32 Metern pro Sekunde arbeiten, können diese Schnittschutzschuhe durchdringen.

Sicherheitsklassen der Schnittschutzschuhe

Da es sich, wie bereits erwähnt, eigentlich um Sicherheitsschuhe handelt, stehen die Schnittschutzstiefel auch in den üblichen Sicherheitsklassen S1 bis S5 zur Wahl. Je höher die Sicherheitsklasse ist, desto stabiler sind die Schnittschutzschuhe. Diese Klassifizierung entspricht der Einstufung herkömmlicher Sicherheitsschuhe, die in zahlreichen Berufen erforderlich sind. Schnittschutzstiefel können daher eine Kombination aus Sicherheitsstufe und Schnittschutzstufe aufweisen. Je größer die Anforderung sind, desto höher sollten die beiden Stufen kombiniert werden.

Eine höhere Sicherheit geht in der Regel zulasten des Komforts. Das bedeutet, besonders sichere Schnittschutzstiefel sind deutlich schwerer als einfache Modelle. Wer nur hin und wieder im eigenen Garten etwas Brennholz mit einer Akkukettensäge sägt, benötigt nicht die sichersten Forstschuhe. Da sollte bei der Auswahl des Schuhwerks immer ein guter Kompromiss zwischen der Sicherheit und dem Tragekomfort gefunden werden. Schnittschutzschuhe Stihl stehen in verschiedenen Ausführungen zur Wahl.

Wer muss Schnittschutzstiefel tragen?

Für einige Berufsgruppen ist das Tragen von Schnittschutzstiefeln von den Berufsgenossenschaften vorgeschrieben. Das bedeutet, wer bei der Arbeit im Forst keine geeigneten Schnittschutzstiefel trägt, riskiert unter Umständen den Versicherungsschutz bei einem Unfall mit der Kettensäge. Welche Anforderungen die Schnittschutzschuhe erfüllen müssen, wird vom Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik, kurz KWF genannt festgelegt.

Zulässige Schnittschutzstiefel erfüllen die Norm DIN EN ISO 17249. In dieser Norm ist festgelegt, welche Bereiche der Schuhe mit einem Schnittschutz versehen sind. Das sind der Oberfuß und die Knöchel. Auch der Schaft sollte mit den Sicherheitsfasern ausgestattet sein. Zudem ist eine Schaftlänge von mindestens 19,5 Zentimetern festgelegt. Die Sohle soll rutschfest und gegen Durchtritte gesichert sein. Eine weitere Norm ist die EN ISO 20345. In dieser Norm ist verankert, wie der Schutz der Zehen auszusehen hat. Wer SchnittschutzstiefelSchnittschutzschuhe benutzt, die diesen Normen entsprechen, ist bei der Waldarbeit immer auf der sicheren Seite.

Auch private Anwender sollten bei der Arbeit mit der Kettensäge entsprechende Schnittschutzstiefel tragen. Jeder, dem schon einmal ein Stück Brennholz auf den Fuß gefallen ist, wird die Vorzüge von Sicherheitsstiefeln zu schätzen wissen. Zudem bieten Schnittschutzschuhe bei der Arbeit einen guten Halt, auch auf rutschigen Untergründen.

Worauf ist beim Kauf zu achten?

Schnittschutzstiefel, die das bereits beschriebene Gütesiegel des KWF tragen, werden regelmäßig überprüft. Die Überprüfung führt der Forsttechnische Prüfungsausschuss, kurz FPA bezeichnet, durch. Neben den Prüfungen bezüglich der Stabilität erfolgen auch Praxistests. Dazu werden die Schnittschutzstiefel ein Jahr lang von Testpersonen getragen. Diese teilen dem FPA dann ihre Erfahrungen mit. Sind die Erfahrungen der Testpersonen zu negativ, werden den Schuhen die Prüfsiegel entzogen. Daraus folgt der Schluss, dass sämtliche Forstschuhe, die das Prüfsiegel des KWF tragen, für die Arbeit im Wald bestens geeignet sind.

Zahlreiche namhafte Hersteller bieten Sicherheitsstiefel mit diesem Gütesiegel an. Dazu gehören unter anderem auch Meindl Schnittschutzschuhe. Auch viele Stihl Schnittschutzstiefel tragen dieses Zertifikat. Schnittschutzschuhe Stihl stehen in vielen unterschiedlichen Ausführungen sowie in allen üblichen Schuhgrößen zur Wahl. Das Gleiche gilt jedoch auch für Meindl Schnittschutzschuhe.

Besonders wichtig ist auch ein angenehmer Tragekomfort. Die Schnittschutzschuhe Stihl sowie die Haix Schnittschutzschuhe sind trotz der hohen Stabilität sehr flexibel. Daher schmerzen die Füße auch nach einem längeren Arbeitstag nicht. Zudem sind Schnittschutzschuhe und nahezu sämtliche Schnitzschutzschuhe Stihl mit einer innovativen Belüftungstechnik versehen. Diese sorgt dafür, dass die Füße in den Schuhen nicht schwitzen.

Guter Schutz vor Sägespänen und Schnee

Hochwertige Schnittschutzstiefel sind so konstruiert, dass weder Sägespäne noch Schnee oder andere Verunreinigungen in die Schuhe eindringen können. Sämtliche Meindl Schnittschutzschuhe und auch die meisten Schnittschutzschuhe Stihl sind mit flexiblen Abschlüssen im Fersenbereich ausgestattet. Diese stören nicht den Komfort und verhindern, dass etwas in die Schuhe eindringen kann. Auch darauf sollte beim Kauf von Haix Schnittschutzschuhen geachtet werden.

Die Rutschsicherheit der Sohlen ist wichtig

Von dem Forsttechnischen Prüfungsausschuss werden drei unterschiedliche Bezeichnungen für die Rutschfestigkeit der Sohlen gegeben. Die Klasse E eignet sich für normales Gelände. Das Profil der Sohlen ähnelt dem Profil von Wanderschuhen. Für die meisten Privatanwender ist diese Klasse völlig ausreichend. Schnittschutzschuhe Stihl erfüllen diese Anforderungen

Schuhe der Klasse S sind mit einer festen Sohle versehen. Zudem ist der ganze Schuh etwas stabiler, sodass er dem Fuß in jeder Situation einen festen Halt gibt. Diese Schnittschutzschuhe eignen sich auch für schwieriges Gelände. Mit Schuhen der Klasse SPE kann sogar auf Eis oder auf Geröll gefahrlos gearbeitet werden.

Fazit

Schnittschutzstiefel sollten niemals bei der Arbeit mit der Kettensäge fehlen. Sie bieten einen festen Stand und einen guten Schutz gegen das versehentliche Berühren der laufenden Sägekette. Zudem sind sie mit Stahlkappen im Zehenbereich ausgestattet. Es gibt unterschiedliche Sicherheitseinstufungen. Daher stehen sowohl für Gelegenheitsnutzer als auch für Profis geeignete Schnittschutzschuhe zur Verfügung.

UNSERE TOP ANGEBOTE


Marke Haix
Schnittschutz Ja
Größe 43-48

* Preis wurde zuletzt am 13. September 2017 um 22:11 Uhr aktualisiert


Marke Treemme
Schnittschutz Ja
Größe 39-47

* Preis wurde zuletzt am 13. September 2017 um 20:48 Uhr aktualisiert


Marke Cofra
Schnittschutz Ja
Größe 39-48

* Preis wurde zuletzt am 10. Juli 2017 um 11:54 Uhr aktualisiert


Marke Cofra
Schnittschutz Ja
Größe 40-47

* Preis wurde zuletzt am 17. September 2017 um 19:05 Uhr aktualisiert


Marke Oregon
Schnittschutz Ja
Größe 39, 40, 43, 46, 47

* Preis wurde zuletzt am 17. September 2017 um 14:41 Uhr aktualisiert


Marke Treemme
Schnittschutz Ja
Größe 41-46

* Preis wurde zuletzt am 13. September 2017 um 22:12 Uhr aktualisiert